Dabei sein ist alles?

Für die aktuelle Ausgabe der Politik & Kommunikation habe ich in mein Instagram-Monitoring angeschmissen und die kommunikative Arbeit der MinisterpräsidentInnen in Deutschland in der Corona-Krise analysiert.

Es geht im weitesten Sinne um Instagram, viel mehr jedoch um politische Markenbildung und die Frage, ob wir politische Kommunikation nicht stärker entlang eines Funnel-Ansatzes denken müssen.

Mein Take: In kaum einem anderen Format kann sich Politik so ungestört inszenieren und selbst erfinden wie bei Instagram. Was die Inszenierung bei Instagram folglich für politische Kampagnen bedeutet und welche Funktion Instagram im PR-Mix einnimmt findet ihr in politik&kommunikation Nr. 131, Heft II/2020.

Der Artikel steht ausserdem hier als PDF zum Download bereit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top